Kleines Intermezzo

Es geht zügig weiter! Man sieht von außen nichts so sehr, dass sich was tut. Aber Meister Abele und seine Mannen klotzen rein. Nachdem ja der Dachstuhl bereits verbrettert war, ist jetzt auch schon die Isolierung, Dampfsperre und die Belattung für die Dachpfannen aufgebracht.

Eine Stelle im Dach bleibt noch offen. Da muss noch ein Fahrstuhl rein!

Aber von außen nicht sichtbar tut sich im Hinterhaus auch innen was. Die Wände und der Boden waren bereits vorbereitet. Die Auslässe der Versorgungsleitungen sind deutlich sichtbar.

Folie und Eisengitter für die Bodenplatte sind schon gelegt.

Hier der Blick zum Haupthaus. Oben die Öffnung für den Fahrstuhl.

Wie es so aussieht, kommt demnächst dann wohl auch der Estrich rein. Seien wir gespannt auf nächste Woche.

Hauptsache der Schlossgeist hinterlässt nicht seine Fussspuren im frisch gegossenen Estrich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s