Förderverein


Mit Datum vom 11.5.2020 wurde unter der Geschäftsnummer VR 721775 der Verein mit dem Namen

„Freunde und Förderer des Wasserschlosses Trochtelfingen e.V“ 

beim Amtsgericht Ulm ins Vereinsregister eingetragen. Die Gemeinnützigkeit ist vom Finanzamt bestätigt.

Der Vorsitzende Roland Bender und seine Mitstreiter sehen die Förderung von Heimatpflege und Heimatkunde, von Denkmalschutz und Denkmalpflege, von Kunst, Kultur und Toleranz als gemeinsame Aufgabe.
Hier. ein Bild vom aktuellen Vorstand:

Von links nach rechts:
Friedbert Vogelgsang, Beisitzer
Jürgen Blankenhorn, Pressewart
Sebastian Hagen, Schriftführer
Roland Bender, 1. Vorsitzender
Jens Kapeller, 2. Vorsitzender
Andreas Grasler, Schatzmeister

Neue Mitglieder sind natürlich herzlich willkommen. Das Beitrittsformular kann hier als pdf heruntergeladen werden:

Der Mitgliedsbeitrag beträgt als Basismitglied 12€ /Jahr. Als Fördermitglied sind 62€/Jahr fällig. Davon sind  50€ Spende, für man eine steuerlich absetzbare Spendenquittung erhält. Selbstverständlich können auch für weitergehende Spenden

Die Vereinssatzung ist ist hier als pdf einzusehen:
Satzung „Freunde und Förderer des Wasserschlosses Trochtelfingen e.V“ 

Zu gegebener Zeit wird der Verein selbst ebenfalls eine Homepage haben, die hier verlinkt sein wird.
Hier die Kontaktdaten des Vereins:

Vorstand

Email:

Facebook:
https://www.facebook.com/FoerdervereinWasserschlossTrochtelfingen

Vergangene Beiträge:

Jüngst fand beim Förderverein die gut besuchte Hauptversammlung statt.  Dabei konnte eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Trotz der Pandemiebedingungen konnten in 2021 einige Veranstaltungen durchgeführt werden, die auch regen Zulauf hatten. Die Mitgliederzahl geht mittlerweile stark auf die 100 zu. Aus dem Vorstand wurde das Gründungsmitglied Karl Heinz Böhm verabschiedet. Ein detaillierter Bericht ist bei Presseradar zu finden. — > Siehe: https://pressreader.com/article/282153589803690

Ein Bild zum neuen Vorstand findet sich hier in der Rubrik „Förderverein“ (bitte hier an klicken) .

Karl Heinz Böhm erhält vom Schlossherrn Friedbert Vogelgsang ein Modell des Wasserschlosses